• Home
  • Weihnachtskonzert des Blasorchesters Hövelhof
admin 11. Februar 2024 0 Comments

Weihnachtskonzert des Blasorchesters Hövelhof 

Musikalische Reise zum Jahresende 

Am zweiten Weihnachtsfeiertag erlebten rund 500 Musikliebhaber das traditionelle Weihnachtskonzert in der St.-Johannes-Nepomuk-Kirche in Hövelhof.

Das Blasorchester Hövelhof unter der Leitung von Guido Kostmann entführte das Publikum auf eine musikalische Reise, die von Weihnachtsklängen bis zu solistischen Darbietungen reichte. Das Jugendorchester eröffnete den Abend mit einer Performance von „Jingle Bell Rock“ und Adeles „Hello“. Ein herzliches Dankeschön galt Christoph Leo, der das Jugendorchester seit vielen Jahren geleitet und auf das Konzert vorbereitet hat. Er übergibt die Leitung im neuen Jahr an Pascal Pollmeier.

Mit dem Stück „Let the light of Christmas shine“ sorgte das Blasorchester für glanzvolle Stimmung und Klänge. Mit „A Moorside Suite“ von Gustav Holst reiste das Publikum dann in die raue und faszinierende Landschaft der schottischen Highlands. Die Celtic Flutes, präsentiert von den Solistinnen Linda Fockel und Lisa Berenbrinker, entführten die Anwesenden mit ihren Melodien in ferne Welten.

Die Reise führte weiter nach Bethlehem, begleitet von den einfühlsamen Gesangsdarbietungen von Caroline Goldbrunner und Guido Kostmann. Die mitreißenden Klänge des Stückes „Crazy for Christmas“ erzeugten eine besondere Atmosphäre und ließen die Vorstellung aufkommen, als würde ein festlich geschmückter Zug durch die Kirche fahren.

Ein weiterer Höhepunkt war der Auftritt einer Dixie-Band, die die Kirche mit einem Medley von „A Holly Jolly Christmas“ in eine lebendige Festtagsatmosphäre versetzte. Der traditionelle Abschluss des Konzerts erfolgte mit den festlichen Klängen von „O Sanctissima!“ (O du Fröhliche) und „Tochter Zion“.