• Home
  • Bestandene D1 Prüfung Nachwuchs
admin 15. Mai 2024 0 Comments

Blasorchester Hövelhof stolz auf die Leistungen seines Nachwuchses: D1 Prüfung bestanden

Das Blasorchester Hövelhof hat Grund zur Freude, denn gleich sieben seiner jungen Musikerinnen und Musiker haben nach wochenlanger und intensiver Vorbereitung die D1 Prüfung bestanden und somit das Leistungsabzeichen in Bronze erlangt.

Ines Antpöhler an der Querflöte, Marlene Melcher, Corinna Vogt und Clara Carius an der Klarinette, Malte Bimmermann an der Trompete, Jannik Bimmermann am Tenorhorn und Erik Peitz am Bariton haben sich durch ihr Talent und ihre Arbeit ausgezeichnet.

An fünf Samstagen von Januar bis März haben sich die sieben jungen Musiker vom Blasorchester Hövelhof zusammen mit einigen anderen Lehrgangsteilnehmern aus dem Kreis Paderborn in Hövelhof zusammengefunden, um sich unter der Organisation des Volksmusikerbundes NRW auf die D1 Prüfung vorzubereiten.

Eine zusätzliche Unterstützung fand der Hövelhofer Orchesternachwuchs durch ihren neuen Dirigenten Pascal Pollmeier, der seit Anfang des Jahres die Leitung des Jugendorchesters Hövelhof übernommen hat. Durch einen höheren Theorieanteil während der Orchesterproben wurden sie gut auf die Prüfung vorbereitet.

Die Prüfung selbst fand an mehreren Tagen statt: Am 09.03.2024 wurde die theoretische Prüfung abgehalten, bei der neben dem theoretischen Wissen auch die Fähigkeiten in Gehörbildung und Rhythmik geprüft wurden. Am 10. und 23.03.2024 standen dann die praktischen Prüfungen an, bei denen sie ihr musikalisches Können auf ihrem jeweiligen Instrument unter Beweis stellten.

Das gesamte Blasorchester Hövelhof gratuliert seinen sieben Nachwuchstalenten herzlich zu diesem bemerkenswerten Erfolg und freut sich darauf, ihre musikalische Entwicklung weiterhin zu fördern und zu unterstützen.

Das Jugendorchester mit unseren prämierten Musikern kann zusammen mit der Nachwuchsgruppe des Blasorchesters Hövelhof live beim Kaffeekonzert am 03.10.2024 ab 14.30 Uhr in der Krollbachschule Hövelhof erlebt werden. Im Anschluss können interessierte Besucher selbst die verschiedenen Instrumente ausprobieren und so den Startschuss für ihre eigene musikalische Laufbahn geben.