• Musikunterricht können nur diejenigen Schüler erhalten, die Mitglied im Verein „Blasorchester Hövelhof e.V.“ sind.
  • Der Unterricht wird jeweils wöchentlich erteilt. Die Dauer der Unterrichtsstunde richtet sich nach der Vereinbarung gemäß Gebührenordnung.
  • Die ersten vier Unterrichtsstunden gelten als Probezeit. Will einer der Vertragspartner das Vertragsverhältnis nach der Probezeit nicht fortsetzen, genügt eine entsprechende Mitteilung in der letzten Unterrichtsstunde der Probezeit.
  • Die Unterrichtsgebühr im Instrumentalunterricht ist direkt an den Lehrer / die Lehrerin zu entrichten.
  • Der Unterricht entfällt an gesetzlichen Feiertagen und in den Ferien der Allgemeinbildenden Schulen in NRW. Bei Unterricht an Samstagen gilt die Regelung des Freitags davor.
  • Für vom Schüler abgesagte oder versäumte Unterrichtsstunden ist die Lehrkraft nicht nach-leistungspflichtig (§ 615 BGB).
  • Bei längerer Erkrankung des Lehrers oder des Schülers entfällt das Honorar nach Ablauf von vier (4) Wochen. Von der Lehrkraft abgesagte Stunden werden nachgegeben, sofern ihr Ausfall nicht durch attestierte Krankheit begründet ist. Ersatzweise kann das Honorar anteilig zurückerstattet werden.
  • Die Musikschüler verpflichten sich zu einem regelmäßigen Besuch des Unterrichts. Nach 3 Jahren sollte die Leistungsstufe D1 erreicht sein. Nach 5 Jahren die Leistungsstufe in D2.
  • Der Unterricht findet grundsätzlich in den Räumen des „Blasorchester Hövelhof e.V.“, in der Dreifachturnhalle am Hallenbad in Hövelhof, statt.
  • Werden vom „Blasorchester Hövelhof e.V.“ Musikinstrumente gemietet, so ist das Mitspielen in der Nachwuchsgruppe, dem Jugendorchester und dem Blasorchester, bei Erreichen des entsprechenden Leistungsstandes, verpflichtend.
  • Der Vorstand des "Blasorchester Hövelhof e. V." hat das Recht, die Unterrichtsgebühr entsprechend der allgemeinen Einkommensentwicklung angemessen zu erhöhen.
  • Zwischen den Lehrkräften und den Schülern (bzw. deren Erziehungsberechtigten) wird ein Honorarvertrag geschlossen. Vertragsvordrucke sind beim Vorstand des „Blasorchester Hövelhof e.V.“ oder als Download unter der Rubrik Formulare erhältlich. Dieser Vertrag kann schriftlich unter Einhaltung der Kündigungsfristen gekündigt werden. Die Kündigung ist möglich mit einer Frist von vier (4) Wochen zum Ende Januar, April, Juli und Oktober. Dies bedeutet, dass z. B. eine Kündigung, die zum Ende Januar wirksam sein soll, bis zum 31. Dezember bei der Lehrkraft eingegangen sein muss. Für die Kündigung gilt demnach: Januar (bis 31. Dezember), April (bis 31. März), Juli (bis 30. Juni) und Oktober (bis 30. September).
  • Die Unterrichtsvereinbarung tritt ab dem 01.10.2011 in Kraft und gilt für alle Schüler, die ab dem 01.10.2011 ihren Unterricht beginnen.

Musik fördern!

Es liegt uns am Herzen, dass Kinder und Jugendliche die Möglichkeit haben, im Blasorchester ein Instrument zu erlernen und dabei die Familien, aber auch das Orchester, finanziell zu entlasten bzw. zu unterstützen. Hierzu wurde...

Weiterlesen...