Liebe Musikfreunde!

Das Blasorchester Hövelhof lädt zum Frühjahrskonzert in das Schützen- und Bürgerhaus ein. Am 01. April um 19.30 Uhr beginnt das musikalische Feuerwerk unter der Leitung von Guido Kostmann.

Die Musikerinnen und Musiker sind seit Anfang des Jahres mit der Vorbereitung zu diesem Konzert beschäftigt. Im März geht dafür das Orchester in einem 3-tägigen Probenwochenende in Klausur. Es werden hochkarätige Dozenten in Hövelhof erwartet, die dem Konzertprogramm den letzten Schliff geben.

Guido Kostmann, der bei diesem Frühjahrskonzert erstmalig die alleinige musikalische Leitung hat, stellte ein interessantes und vielschichtiges Programm zusammen. Er spannt den musikalischen Bogen von Frankreich mit Jaques Offenbachs Ouvertüre zu Orpheus in der Unterwelt hinüber nach Italien mit bekannten Stücken wie beispielsweise die Arie Nessun Dorma. Im zweiten Konzertteil gibt es afrikanischen Klängen zu hören, aber auch Filmmusik vom Krieg der Sterne bis hin zu Supertramp und Simply Red runden das Programm ab.

Nach dem tollen Erfolg im letzten Jahr gibt es dieses Jahr im Bistro des Schützen- und Bürgerhauses zum Ausklang eine Party mit DJ und Tanz. Die Musikerinnen und Musiker des Orchesters freuen sich besonders, dass sich auch in diesem Jahr die Schützen der Klausheider Kompanie bereit erklärt hat, sich in der Konzertpause und auch anschließend im Bistro um das Wohl der Gäste zu kümmern.

Eintrittskarten gibt es bei der Senne Apotheke und den Mitgliedern des Orchesters. Karten können auch unter www.blasorchester-hoevelhof.de bestellt werden. Sie kosten im Vorverkauf 12 Euro für Erwachsene, 8 Euro für Schüler und Studenten.
An der Abendkasse 15 Euro für Erwachsene und 10 Euro für Schüler und Studenten.
Mit den Eintrittskarten erhalten die Gäste nach dem Konzert im Bistro noch ein Freigetränk.

Ralph Siegenbrink
1. Vorsitzender
Blasorchester Hövelhof e.V.

Musik fördern!

Es liegt uns am Herzen, dass Kinder und Jugendliche die Möglichkeit haben, im Blasorchester ein Instrument zu erlernen und dabei die Familien, aber auch das Orchester, finanziell zu entlasten bzw. zu unterstützen. Hierzu wurde...

Weiterlesen...